Grundschule Seis auf der Suche nach Müll

Noch bevor der Schnee leise vom Himmel rieselte und unser Dorf in ein märchenhaftes Weiß einhüllte, schafften es die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Seis eine gute Tat zu vollbringen. Die Kinder machten sich voller Eifer auf den Weg, um auf Wanderwegen, Gehwegen und Waldwegen in unserer Umgebung nach weggeworfenem Müll zu suchen und ihn einzusammeln. In Zusammenarbeit mit dem Naturparkhaus "Schlern-Rosengarten-Seis" und dem Tourismusverein "Seis am Schlern" wurde dieses kleine Projekt gestartet. Müll wurde in Mengen gefunden, darunter viele Taschentücher, Mund-Nasen-Masken, Glasflaschen und Dosen, Plastikflaschen, Plastiktüten und viele Papierschnipsel.

Am Freitag, den 11.Dezember kam Herr Klaus Puntaier, der Verantwortliche des Naturparkhauses, in die Schule und gemeinsam wurde der gesammelte Müll untersucht und sortiert. Dann nahm der Müll seinen Weg ins Naturparkhaus "Schlern-Rosengarten-Seis". Dort wurden die gefundenen Müllstücke an eine weiße Wand gehängt. Dies war ein besonderes Erlebnis für unsere Schulkinder.

Nun ist der Müll, der in der unserer Natur gefunden wurde, für alle Besucher und Besucherinnen sichtbar und vielleicht ein kleiner Beitrag, um uns Menschen ins Bewusstsein zu rufen, dass wir mit unserer wunderschönen Natur respektvoll umgehen und den Müll zuhause entsorgen müssen. Vielen Dank dafür!

Ein großes Dankeschön gilt Herrn Klaus Puntaier, der uns in dieser Zeit viel über Müll erzählt und den neugierigen Kindern und Lehrpersonen einen kleinen Einblick ins beeindruckende Naturparkhaus gegeben hat.

Veröffentlicht am 11.12.2020

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: